Über das Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG) stellen Bund und Länder insgesamt 4,3 Milliarden Euro für die digitale Infrastruktur in Krankenhäusern zur Verfügung. 50 Anträge seien laut eines Fachreferenten bereits bewilligt worden. Allerdings gelten den Krankenhäusern gegenüber klare Forderungen zur Umsetzung. Das Gesetz sieht Abschläge von Rechnungsbeträgen vor, wenn bis 2025 bestimmte IT-Standards nicht erreicht werden.

Quelle: aerzteblatt.de