Der Präsident des EU-Rechnungshofs Klaus-Heiner Lehne berichtet von einer gewaltigen Summe an Fördermittel, die nicht genutzt werden. 300 Milliarden Euro seien bisher nicht abgerufen worden. Dabei sollen die Gelder eigentlich Wirkung entfalten, in Infrastruktur investiert werden, neue Arbeitsplätze schaffen und die Lebensbedingungen verbessern, so Lehne.

Quelle: Tagesschau