Bis vor ein paar Monaten fuhren hier noch Autos, nun lädt der Ortskern mit Rosen, Bäumen und zwei Bänken zum Verweilen ein. Ohne das Förderprogramm „Aktive Kernbereich“ wäre es nicht möglich gewesen dieses Projekt zu verwirklichen. Die Stadt erhielt für dieses Projekt ein Drittel vom Bund, ein Drittel vom Land Hessen und ein weiteres Drittel der Gesamtkosten von der Stadt Frankfurt. Die Projektkosten betrugen rund 430.000 Euro.

 

Quelle: Frankfurter Neue Presse