In Müden an der Aller können sich nun verschiedene Gewässertiere ausbreiten. Aus dem EU-Förderprogramm „Fließgewässerentwicklung“ wurde ermöglicht, eine 1,5 Kilometer lange Auenentwicklungsfläche und einen Retentionsraum bei Hochwasser zu schaffen. Finanziert wurde das Projekt mit 680.000.

 

Quelle: Celler Presse