Das Altländer Viertel in Stade soll saniert werden. Dazu gehört auch die Neugestaltung der dortigen Sportstätte. Mit rund 286.000 Euro, wovon 90 % aus Fördergeldern stammen, sollen unter anderem ein zweites Kleinspielfeld, Sitzmöglichkeiten und eine Lärmschutzwand zum geplanten angrenzenden Wohngebiet errichtet werden.

Quelle: Kreiszeitung Wochenblatt